Ferien im eigenen Zuhause mit Kindern «ums-Huus-ume», kurz UHU, machen mindestens genauso viel Spass wie Ferien im Ausland und bringen zudem auch viele Vorteile mit sich: Kein nerviges Kofferpacken, keine stressigen Vorbereitungen, keine mühsame Anreise, keine lästigen Warteschlangen und das Familienbudget bleibt entlastet. Warum sich Ferien daheim wirklich lohnen, wie man die Ferien Zuhause am besten gestaltet und Ferientipps für aufregende, spannende und günstige UHU Ausflugsideen mit Kindern gibt es hier zu lesen.

Darum lohnen sich Ferien daheim

Ferien Zuhause müssen nicht langweilig sein. Mit der richtigen Planung und Vorbereitung können sich die Ferien daheim richtig lohnen. Diese Vorteile sprechen definitiv für den Urlaub mit Kindern in den eigenen vier Wänden:

Null Stress

Urlaub mit Kindern bedeutet grundsätzlich immer Stress, aber nicht, wenn dieser in der nahen Umgebung stattfindet. So erspart man sich nämlich den Flug-, Auto- oder Bahnstress, den Stress mit Reisebuchportalen oder Reisebüros, den Stress mit dem Kofferpacken, dem Hotel und dem Strand, den Stress mit «langweiligen» Ausflugszielen, die von den Kindern sowieso nicht geschätzt werden, den Stress mit der Kommunikation (andere Sprache), Orientation und natürlich auch den generellen Stress mit Kindergejammer, Streitereien und Uneinigkeiten.

Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten

Wer sich in der eigenen Heimat umsieht, wird bemerken, wie viel es in der nahen Umgebung eigentlich zu tun gibt. Die Schweiz bietet unzählige Ausflugsmöglichkeiten, die sich perfekt mit entspannter Familienzeit kombinieren lassen. Von aufregenden Attraktionen und Sehenswürdigkeiten bis hin zu Museumsbesuchen kann man abwechselnd Reiseleiter spielen und sich für eines der vielen Ausflugsziele entscheiden. Der grosse Vorteil hierbei ist, dass man den Familienausflug ohne aufwendige Vorbereitung und langwieriger Anreise schon gleich nach dem Frühstück starten kann.

Eigenes Bett und eigene Regeln

Es gibt nichts Schöneres, als im eigenen Bett zu schlafen. Dazu kommt, dass man frühstücken kann, wann immer man möchte und nicht schon um 7 antreten muss, um vom Buffet noch was abzukriegen. Das Gleiche gilt natürlich auch für das Abendessen, für das man nicht schon am späten Nachmittag wieder zurück ins Hotel hetzen muss, um es rechtzeitig zu schaffen. Ferien Zuhause bieten den Luxus, das Abendessen je nach Ausflug selbst planen zu können, ob man dieses Zuhause am Herd zubereitet, eine Grillparty macht, man es sich nach Hause liefern lässt oder auch einfach mit der ganzen Familie essen geht, bleibt einem selbst überlassen. Ein weiterer Vorteil ist zudem, dass man sich für das Essen nicht unbedingt schön herrichten muss, sondern es auch ganz gemütlich im Jogginganzug geniessen kann.

 Maximale Infrastruktur

Alles was man auf Ferienreisen oftmals dringend braucht und leider nicht hat, steht beim UHU Urlaub jederzeit bereit: Apotheken, Krankenhaus, Arzt, Kleidung, Bäder, Fahrräder, Geschirr oder dieses eine Buch, das man jetzt unbedingt lesen möchte. Ferien Zuhause bedeuten maximale Infrastruktur und die Sorgen, dass ein Kind krank werden oder sich verletzen könnte oder man auf etwas Wichtiges vergessen hat, bleiben aus. 

Umweltfreundlich

In der heutigen Zeit ist Klimaschutz ein wichtiges Thema. Während ein Urlaub im Ausland nicht gerade umweltfreundlich ist, produziert man mit einer Staycation wesentlich weniger CO2. Flugreisen oder lange Autofahrten mit Stau tun weder der Umwelt noch dem Klima gut. Wer ökologisch Urlaub machen will und seinen Fussabdruck diesen Sommer etwas kleiner halten möchte, für den sind UHU Ferien genau das Richtige.

Ferien Zuhause richtig gestalten: Abschalten, geniessen, Spass haben

Damit die Familienferien Zuhause auch wirklich schön und erholsam werden, müssen so einige Voraussetzungen erfüllt werden, denn sonst ist die Versuchung, wieder in den Alltag zurückzufallen, zu gross:

Urlaubspläne schmieden

Ferien Zuhause sollte man ähnlich angehen, wie einen Urlaub im Ausland. Planung und Vorbereitung sind das A und O. Am besten schmiedet man die Urlaubspläne gemeinsam als Familie und lässt auch die Kinder etwas mitentscheiden. Was bedeutet Urlaub für euch? Möchtet ihr gerne etwas Neues kennenlernen, Sehenswürdigkeiten erkunden, Radtouren machen, Museen besuchen, in der Natur die Seele baumeln lassen oder etwas Spannendes erleben? Am besten schreibt man sich die Urlaubswünsche jedes Familienmitglieds auf und entscheidet, welche Ausflüge man machen will. Man sollte sich zudem auch nach dem Wetter orientieren und sich so einen Plan für die ganze Woche, oder je nachdem wie lange man die Ferien plant, zusammenstellen. Mit frühzeitiger Planung und Vorbereitung weckt man auch gleich die Vorfreude auf den Urlaub.

So richtig ABSCHALTEN

In der Urlaubszeit sollte man wirklich streng mit sich selbst sein und auch den Laptop und das Smartphone abschalten. Ferien bedeuten Erholung und sich von der Arbeit fernzuhalten. Morgens eine E-Mail zu checken und nachmittags doch einen Telefonanruf entgegenzunehmen sollte vermieden werden. Urlaub ist Urlaub und Abschalten bedeutet wirklich abschalten. Da sollte man auch keine Ausnahmen machen, auch wenn man im eigenen Zuhause ist und der Laptop nur einen Raum entfernt ist. Man sollte alles unterlassen, was man unter dem Sonnenschirm auf Bali oder an der Strandbar in Italien auch nicht tun würde. Anstrengende Projekte, Termine und Sonstiges sollte man auf die Zeit nach den Ferien verschieben.

Raus aus der Routine

Es ist wichtig, dass sich die Ferien vom normalen Alltag unterscheiden. Die Tage sollten so gestaltet werden, wie man sie auch im Urlaub gestalten würde. Den Wecker stumm schalten, ausschlafen, sich Zeit für das Frühstück nehmen, die Hausarbeiten liegenlassen und sich bewusst entspannen, ist unglaublich wichtig. Wer sich als Familie für UHU-Ferien entscheidet, hat ausserdem auch endlich Zeit, sich mit Freunden zu treffen, die man vielleicht schon lange nicht mehr gesehen hat. Eine Sommerparty mit Freunden oder gemeinsam etwas zu unternehmen macht bestimmt viel Spass, vor allem, wenn auch andere Kinder dabei sind.

Etwas Neues ausprobieren

Ferien machen grundsätzlich Lust, Neues zu entdecken und kennenzulernen. Den UHU Urlaub sollte man deshalb auch genauso gestalten und jeden Tag etwas Neues ausprobieren. Geht nicht ins selbe Restaurant essen, sondern probiert ein neues aus. Entscheidet euch nicht für den Lieblingswanderweg, sondern wählt eine neue Route. Probiert ein neues Rezept aus, erkundet eine neue Ortschaft und übernachtet doch eine Nacht im Garten oder auf der Terrasse, wenn es das Wetter zulässt. Seit offen für Neues und Ungewohntes und fordert euch als Familie wieder mal etwas heraus.

 

UHU Urlaubsfotos

Urlaubsfotos gehören zu jedem Urlaub und somit auch zu UHU Ferien. Ob Fotos beim Frühstück, Ausflug oder Abendessen - vergesst nicht, eure gemeinsamen Erlebnisse fotografisch festzuhalten. So kann man den Urlaub und die gemeinsame Familienzeit noch einmal Revue passieren lassen. Fotos helfen dabei, sich auch noch Jahre nach dem Urlaub an die schöne Zeit zurückzuerinnern. Die Kids werden sich in der Zukunft natürlich auch über die Fotos freuen, denn sie sind ein Andenken an ihre Kindheit.

Günstige Spiel- und Ausflugsideen für Ferien Zuhause

Um das Haus herum Urlaub machen tut der Seele und der Umwelt gut. Hier sind ein paar tolle Spiel- und Ausflugsideen für Drinnen und Draussen, die euch helfen können, eure Staycation zu planen und eure Ferientage gemeinsam als Familie so richtig zu geniessen.

Tourist in der eigenen Heimat

Ob die eigene oder die nächstgelegene Stadt zu erkunden spielt keine Rolle. Etwas Neues gibt es immer und überall zu entdecken. Wie wäre es beispielsweise mit einem Konzert im Stadtpark, die alte Bibliothek zu durchstöbern oder endlich mal durch den Botanischen Garten zu spazieren? Auch bei einem Walspaziergang oder einem Museumsbesuch haben Kinder viel zu entdecken. Oftmals glaubt man seine eigene Heimat gut zu kennen, doch ihr werdet staunen, wie viel es trotzdem noch zu erforschen gibt.

Entdeckungstour mit dem Fahrrad

Wer sich auspowern möchte, kann sich mit Kind und Kegel auf den Rücken des Fahrrades schwingen und mit Picknickdecke im Gebäck und ein paar Knabbereien auf Entdeckungstour gehen. Im Internet kann man ganz einfach zahlreiche Fahrradrouten recherchieren. Besonders schön und beliebt sind Fahrradwege, die an Flüssen vorbeiführen. Dort ist es grundsätzlich auch schattig und kühl, was das Fahrradfahren sehr angenehm macht. Vergesst auch nicht auf Badesachen und Handtücher, denn vielleicht ergibt sich die eine oder andere Abkühlung auf dem Weg

Abenteuer im eigenen Zuhause

Was ist bei euren Kids gerade total angesagt? Piraten oder Prinzessinnen? Wie wohnen Piraten oder Prinzessinnen? Verwandelt euer Zuhause doch für einen Tag in ein Schloss oder in ein Piratenbot. Wie schlafen Prinzessinnen und wie schlafen Piraten? Was essen sie? Plant doch Prinzessinnen-Schmink Party oder eine wilde Piraten-Party. Bastelt gemeinsam Prinzessinnen-Kronen oder ein Piratenschwert, dekoriert euer Zuhause und kocht gemeinsam. Andere tolle "Reise-Themen", die sich ideal für Zuhause eignen sind: Safaris, ab auf den Mond oder der Wilde Westen. Seit kreativ und bringt Abwechslung in euren Alltag.

In der Natur auf Schatzsuche gehen

In der Natur gibt es immer viel zu entdecken. Für abenteuerlustige Kinder könnt ihr im Vorhinein eine Sammelliste zusammenstellen mit Sachen, die die Kids während des Spaziergangs durch den Wald finden müssen. Beispielsweise können dies Blätter sein, ein spezieller Stein, eine Vogelfeder oder ein Schneckenhäuschen. Vielen Kindern bereitet es viel Freude, ihre gefundenen Schätze im eigenen Rucksäckli verstauen zu dürfen. Zuhause kann man mit dem Gesammelten auch tolle Kreationen basteln.

Naturspielplatz im Wald

In der Schweiz gibt es viele tolle Ausflugsziele für Kinder, wie beispielsweise Naturspielplätze und Walderlebnispfade, an denen es ganz viel zu entdecken und zu erleben gibt. Aber auch wer keinen Naturspielplatz in seiner Nähe hat, kann sich diesen ganz einfach selbst im Wald errichten. Hinter mächtigen Bäumen Verstecken spielen, Fühlstrassen mit kleinen Steinen, Hölzern, Blättern und Erde bauen und anschliessend Barfuss mit geschlossenen Augen darüber wandern, Tiere beobachten oder sich mit Ästen und Zweigen ein Versteck bauen. Spass ist im Wald definitiv garantiert.

Küchenkriege

Ein Thema oder spezielle Zutaten auswählen und einen Kochwettkampf starten. Ob Eltern gegen Kinder oder Jungen gegen Mädchen - im Team ein Gericht kreieren und anschliessend bewerten, welche Speise beeindruckender ist. Natürlich coole und lustige Fotos nicht vergessen. Anschliessend könnt ihr gemeinsam essen und bestimmen, welches Gericht geschmacklich überzeugender ist. Die Verlierer müssen die Küche zusammenräumen oder sich um die Nachspeise kümmern.

Garten Campout oder Wohnzimmer Sleepover

Wer die geeignete Campingausrüstung zur Hand hat, kann sich im Garten ein Zelt aufbauen und im Freien campen. Grillt gemeinsam Würste und Marshmallows, singt Lieder und spielt Karten- und Brettspiele. Wenn das Wetter nicht mitspielt, übernachtet doch gemeinsam im Wohnzimmer. Baut euch mit Decken, Matratzen und Kissen eine Festung, spielt gemeinsam Spiele und schaut euch anschliessend einen Film mit Popcorn an. Für das Dekorieren mit Lichterketten gibt es natürlich Bonuspunkte.

Spielsachen beschriften mit Stickern und Ordnung in das Kinderzimmer bringen

In den Ferien hat man endlich Zeit, um Ordnung zu schaffen und das Kinderzimmer wieder auf Hochglanz zu bringen. Spielsachen aussortieren, kategorisieren und beschriften gehört hier nun mal dazu. Bei Stickerella gibt es dafür auch tolle Sickersets, mit denen sich alle Kindersachen einfach und gut beschriften lassen. Wenn die Kinder brav mitgeholfen haben, gibt es anschliessend ein lustiges Spiel. Die beschrifteten Spielsachen der Kinder werden im Haus versteckt und müssen anschliessend von ihnen gefunden und wieder an ihren Platz gebracht werden. Dazu könnt ihr euch auch eine spannende Geschichte einfallen lassen und den Kindern beispielsweise erzählen, dass sich die Spielsachen im Haus verirrt haben und von ihnen gerettet werden müssen.

Fototour in der eigenen Stadt

Fotos bereiten Freude und sorgen für Erinnerungen. Ein Foto von dem Lieblingsrestaurant in Spanien, ein Foto von einer Aussichtsplattform und Familienfotos mit Sehenswürdigkeiten. Egal wohin es uns zieht, die Kamera ist immer dabei. Doch habt ihr auch ein Fotobuch von eurem eigenen Zuhause, eurem Lieblingscafe und den Sehenswürdigkeiten eurer Stadt? Plant doch gemeinsam eine Fototour in eurer Ortschaft und sucht nach schönen Orten für Erinnerungen. Packt die Rasselbande und die Kamera ein und legt los, wie ein Tourist im Urlaub.

Nachtwanderung

Nachtwanderungen zählen zu den eindrucksvollsten Erlebnissen von Kindern. Es ist einfach aufregend mal lange aufbleiben zu dürfen und im Dunklen mit Eltern und Freunden herumzulaufen. Die Dunkelheit beansprucht zudem ganz andere Sinne, denn man konzentriert sich viel mehr auf die Geräusche und Gerüche, anstatt auf das, was man sieht. Mit Taschenlampen entlangspazieren ist definitiv ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Besonders viel Spass bereitet es Kindern natürlich, wenn die besten Freunde mit dabei sein dürfen. Um den Nachtausflug etwas spannender zu machen, kann man die Wegstrecke auch im Vorhinein mit Kieselsteinen, wie Hänsel und Gretel, markieren. Vielleicht führt der Weg auch zu einem Schatz, den Mama oder Papa im Vorhinein versteckt hat. Dazu kann man auch eine Schatzkarte basteln.

Fazit: Ferien mal anders gestalten

Ferien Zuhause sind eine wundervolle Abwechslung zum Urlaub im Ausland. Meist sind UHU Ferien auch viel entspannter, denn nach einer Woche Ausland fühlt man sich oftmals, als würde man noch einen Urlaub brauchen. Egal ob kleine oder grosse Kinder, Ausflugsziele, Spieleideen und unvergessliche Abenteuer gibt es auch in der nahen Umgebung zu erleben. Ganz ohne Stress und wesentlich günstiger als ein Familienurlaub im Hotel in Italien. Schmiedet euch eure eigenen und personalisierten Ferienpläne und geniesst die Zeit mit eurer Familie im eigenen Zuhause mal ganz anders.