Backen mit Kindern: 10 Rezepte für Kinder zum Selberbacken

Kinder lieben es, Zutaten zusammenzumischen, Teig zu kneten, Kekse auszustechen und durchs Backofenfenster zu schauen. Gemeinsames Backen bereitet ihnen viel Spass und Freude. Es ist eine wertvolle Zeit, die man miteinander verbringt und an die man sich auch noch später gerne zurückerinnert. Ausserdem ist die gemeinsame Zubereitung von Essen sehr lehrreich für Kinder. Beim Abwiegen der Zutaten bekommen die kleinen Backmeister ein Gefühl für Mengen und Zahlen und beim Kneten lernen sie verschiedenste Konsistenzen kennen. Zudem fördert gemeinsames Backen mit Kindern die Konzentration, die Geduld, das Durchhaltevermögen, die Grob- und Feinmotorik und auch das Selbstwertgefühl. Eine wunderschöne Beschäftigung an einem Sonntagnachmittag! 10 leckere und einfache Brot-, Kuchen-, und Keksrezepte für Eltern und Kinder zum Selberbacken gibt es hier!

 

1. Sonntagszopf nach Mamis Art

Gesamtzeit:    3 Std 15 Min.

Aktiv:              40 Minuten

Was gibt es genussvolleres zum Frühstück als ein frisch gebackener Zopf? Aus diesem feinen Zopfteig lassen sich mit Kindern ganz einfach süsse Brötchen für einen Sonntagsbrunch kreieren. Ob Häschen, Schlange, oder Schnecke - Zopftierchen kommen einfach immer gut an! Die Kinder haben beim Zopf backen definitiv grossen Spass und sind danach sehr stolz auf ihr Werk.  

 Zutaten für einen Zopf:

500g                Zopfmehl

¾EL                 Salz

1TL                  Zucker

½Würfel          Hefe (ca. 20 g)

80g                  Butter

2                      Eier

3dl                   Milch

So wird's gemacht:

Für den Teig das Mehl, Salz und den Zucker in einer Schüssel gut vermengen. Hefe zerbröckeln und der Mehlmischung beigeben. Anschliessend Butter in Stücke schneiden, 1 Ei und Milch daruntermischen und zu einem glatten und weichen Teig kneten. Für ca. 1 1/2 Stunden zugedeckt bei Raumtemperatur auf das Doppelte aufgehen lassen.

Zopf flechten: Teig halbieren und jeweils zu einer ungefähr 70 cm langen Rolle formen. Anschliessend beide Rollen übers Kreuz legen und das Teigende der untenliegenden Rolle von oben rechts nach unten links legen. Nun das gegenüberliegende Teigende von unten links nach oben rechts legen. Diese zwei Vorgänge werden so lange wiederholt, bis daraus ein Zopf entsteht. Natürlich kann man mit dem Zopfteig auch süsse Tiere formen und daraus mehrere kleine Brunchbrötchen machen. 

Den Zopf oder die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit dem übriggebliebenen Ei die Oberfläche ein wenig bestreichen, noch einmal eine halbe Stunde aufgehen lassen und anschliessend wieder mit Ei bestreichen.

Das Blech mit dem Zopf in die untere Hälfte des auf 200°C vorgeheizten Backofens schieben. Ca. 35 Minuten backen, herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen und geniessen.


2. Leckere und gesunde Brötchen für Babys und Kinder

Vorbereitung: 15 Min.

Backzeit:         20 Min.

Wartezeit:       1 Std. 30 Min.

Leckeres Kinderbrot ganz ohne Kruste und voller gesunden Zutaten selber backen. Ein einfaches Rezept perfekt als Snack für unterwegs, zum Frühstück oder zum Abendessen. Damit die Brötchen frisch bleiben, kann man auch die Hälfte der Brötchen einfrieren und bei Bedarf auftauen. So hat man immer schnell einen guten Kindersnack ganz ohne Zucker für den Spielplatz bereit, der langweilige Reiswaffeln oder Zwieback ideal ersetzt.

Zutaten für 20 kleine Brötchen:

Hefeteig:

 

400g Dinkelmehl

1 Packung Trockenhefe

80 ml Orangen- oder Apfelsaft

80 ml lauwarmes Wasser

50g Rapsöl

100g geraspelte Äpfel

100g geraspelte Karotten

Zum Wälzen:

50g Haferflocken

So wird's gemacht:

Mehl, Trockenhefe, Saft, Wasser, Öl (und bei Bedarf Reissirup als Süssungsmittel) in einer Schüssel mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer mit Knethaken verrühren.

Teig zudecken und an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

Äpfel und Karotten raspeln, etwas ausdrücken und unter den Teig kneten. Bei Bedarf Rosinen beigeben.

Teig wieder zudecken und eine Stunde lang aufgehen lassen.

Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.

Aus dem Teig kleine Brötchen formen, in den Haferflocken wälzen und mit Abstand auf dem Blech verteilen. 25 Minuten backen.


3. Cake Pops mit Schokoglasur selber backen

Vorbereitung:  20 Minuten

Backzeit:         30 Minuten

Dekoration:     20 Minuten

Kinder lieben Schokolade. Diese Cake Pops sehen zuckersüss aus, schmecken lecker und eignen sich ideal als kleine Nachspeise nach dem Mittagessen oder auch für einen Kindergeburtstag. Backen macht Kindern viel Spass, vor allem, wenn sie anschliessend mit Zuckerstreusel und Perlen dekorieren dürfen. Ein einfaches und sehr zu empfehlendes Rezept zum selber backen!

 Zutaten für 18 Cake Pops:

 Teig:

 

1 Becher Naturjoghurt

1 Becher Pflanzenöl

1,5 Becher Zucker

1/2 Päckchen Backpulver

3,5 Becher Mehl

3 Eier

1 EL Zitronensaft

Dekoration:

Backschokolade

Milch

Zuckerstreusel, Zuckerperlen etc.

Ausserdem:

Cake Pops Backform

Holzspiesse

Ein fester Karton oder ein Stück Styropor

So wird's gemacht:

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und Cake Pops Backform einfetten.

Mehl in Schüssel sieben und mit Backpulver vermischen. Restliche Zutaten beigeben und gut verrühren.

Die Hälfte des glatten Teiges in den Teil der Form geben, der kleine Löcher hat. Die kleinen Mulden bis obenhin befüllen und anschliessend so verschliessen, dass sich die obere Hälfte nicht mehr abheben lässt.

Die Cake Pops in den Ofen geben, für eine halbe Stunde backen und anschliessend 10 Minuten abkühlen lassen.

Cake Pops Kugeln vorsichtig aus der Form lösen und überstehende Teigreste entfernen. Kugeln zur Seite legen.

Backschokolade im Wasserbad schmelzen und mit kalter Milch zu einer glatten Glasur rühren. Holzstäbchen in Cake Pops stecken und die Teigkugeln jeweils in die flüssige Schokoglasur eintunken.

Nun muss man zügig arbeiten, denn die Cake Pops müssen mit Streusel und Zuckerperlen dekoriert werden, bevor die Glasur trocknet.

Die fertig verzierten Cake Pops in das Styropor oder den festen Karton stecken, trocknen lassen und vernaschen!


4. Apfel-Zimt Muffins backen mit Kindern

Vorbereitungszeit: 15 Min.

Koch-/Backzeit: 20 Min.

Fluffige Muffins mit saftigen Apfelstückchen und leichtem Zimtgeschmack sind bei Kindern ganz besonders beliebt. Dieses Rezept ist einfach umzusetzen, schnell gemacht und ein leckerer Snack für Zwischendurch!

Zutaten für 12 Muffins:

2 Äpfel (süsse Apfelsorten bevorzugen, beispielsweise Royal Gala oder Pink Lady)

2 Eier

1 Packung Vanillezucker

100g weiche Butter

100g Apfelmus

250g Mehl

0,5 Päckchen Backpulver

125ml Buttermilch

1 TL Zimt

75g Mehl

50g Butter in kleinen Flöckchen

50g gemahlene Mandeln

0,5 TL Zimt

2 EL Ahornsirup

So wird's gemacht:

Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Backofen auf 180°C vorheizen

Für den Muffin-Teig: Eier mit Vanillezucker und weicher Butter glattrühren. Apfelmus beigeben. In einer zweiten Schüssel Mehl mit Backpulver und Zimt gut vermischen und in kleinen Portionen abwechselnd mit Buttermilch in die Ei-Vanillezucker-Buttermischung einrühren. Als letztes noch die Apfelstücke unterheben.

Für die Streusel: Kalte Butter in Flöckchen mit den restlichen Zutaten vermengen. Ist der Teig noch relativ feucht, kann man gemahlene Mandeln zugeben, bis kleine Streusel entstehen.

 Den Teig auf einer 12er Muffin Form mit Papierförmchen verteilen, Streusel darauf verteilen und ca. 20 Minuten backen.


5. Kinder-Marmorkuchen selber backen

Vorbereitungszeit: 20 Min.

Backzeit: ca. 1 Std.

Dieser Kinder-Marmorkuchen schmeckt mit Dinkelmehl und Nutella besonders saftig und lecker. Marmorkuchen zählt zu den klassischen Kindergeburtstagskuchen, die bei jedem Kind gut ankommen. Ausserdem bleiben Marmorkuchen lange schön und saftig. Ein einfaches Rezept, bei dem auch die Kinder fleissig mithelfen können.

Zutaten für einen Marmorkuchen:

8 Eier

500g Zucker

300g zerlassene Butter

100ml Multivitaminsaft

200g Mehl

100g Dinkelmehl

1 Packung Backpulver

200g gemahlene Mandeln

2 EL Vanillezucker

3 EL Nutella

3 EL Milch

1 EL Kakaopulver

So wird's gemacht:

Die Eier zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

Die geschmolzene Butter mit dem Multivitaminsaft verrühren und untermischen.

Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver gut vermischen und gemeinsam mit den Mandeln in die Masse einrühren.

2/3 der Masse in eine gefettete Kuchenform geben. Das restliche Drittel der Masse mit Kakao, Nutella und Milch verrühren und ebenfalls in die Form schütten. Mit einer Gabel etwas unterziehen und bei 180°C ca. 1 Stunde backen.


6. Selbstgemachte Laugenstangen

Vorbereitungszeit: 30 Min.

Backzeit: ca. 25 Minuten

Aussen knusprig und innen weich - Genauso sollten perfekte Laugenstangen sein. Gefüllt mit Schinken, Käse und einem Salatblatt eignen sie sich ideal für die Lunchbox, zum Frühstück oder zum Abendessen. Bestreuen kann man das leckere Laugengebäck ganz nach eigenem Geschmack, wie beispielsweise mit Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Hagelsalz oder Sesamsamen.

Zutaten für 24 Stück:

Teig:

 

1kg Weizenmehl, Typ 550

260 ml Wasser

260 ml Milch

150 g Butter

1 Packung Hefe (42g)

2 TL Salz

 

 

Lauge:

 

1 1/2 Liter Wasser

3 EL Haushaltsnatron

 

Zum Bestreuen:

Hagelsalz, geriebenen Käse, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne - je nach Geschmack

So wird's gemacht:

 Das Mehl sieben und mit Salz vermischen. Wasser erhitzen, Butter darin schmelzen, kalte Milch zugeben und in dieser lauwarmen Mischung die Hefe auflösen.

Die fertige Hefemischung zur Mehlmischung schütten und zu einem mittelfesten Teig verarbeiten. Den Teig zudecken und ca. 45 Minuten zum doppelten Volumen aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit das Wasser für die Lauge in einem Topf zum Kochen bringen und das Natron beigeben. (Man sollte lieber einen etwas grösseren Topf nehmen, denn es schäumt leicht auf.)

Den Teig portionieren und zu Stangen ausrollen. Die fertigen Stangen paarweise in die leicht kochende Lauge geben und herausnehmen, sobald sie an der Oberfläche schwimmen.

Waren alle Stangen in der Lauge, werden sie auf zwei Backbleche verteilt und beliebig mit Hagelsalz, geriebenen Käse oder Kernen bestreut.

Die Bleche in den auf 160°C Heissluft vorgeheizten Backofen schieben, ca. 25 Minuten backen, auskühlen lassen und geniessen.

 

7. Bunten Butterkekskuchen mit Kindern backen

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Ruhezeit ca. 17 Stunden

Dieses Rezept macht Kindern besonders viel Spass, da sie die Butterkekse toll gestalten und verzieren können. Der leckere Butterkekskuchen eignet sich ideal für Kindergeburtstage. Ein Backspass für die ganze Familie!

 Zutaten für 24 Stück:

 Teig:

200 g Butter

200 g Zucker

1 Packung Vanillezucker

4 Eier

320 g Mehl

1/2 Packung Backpulver

 Dekoration:

36 Butterkekse

1/2 Pck. Puderzucker

Gummibärchen, Streudeko, Smarties...

Belag:

2 Pck. Puddingpulver, Vanille

1 Liter Milch, Zucker, s. Packungsanleitung für den Pudding

750 ml Sahne

2 Pck. Vanillezucker

So wird's gemacht:

Die Butterkekse mit Puderzuckerguss überziehen, beliebig verzieren und zum Trocknen beiseitelegen.

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver unterrühren. Zitronensaft beigeben, bis der Teig geschmeidig ist.

Den fertigen Teig auf einem Blech verteilen und bei 200°C für ca. 25-30 Minuten backen.

Nach Packungsanleitung mit Puddingpulver, Zucker und Milch den Pudding kochen, noch heiss über den abgekühlten Kuchen streichen und den Kuchen über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und über die Puddingschicht streichen. Anschliessend die dekorierten Butterkekse am Kuchen auflegen und den Kuchen noch für ca. 4 Stunden ruhenlassen, bis die Kekse weich sind.


8. Streuselkuchen backen

 Arbeitszeit: 30 Min.

Ruhezeit: ca. 2 Std.

Backzeit: 30 Min.

 Knusprige Streusel und ein flaumiger Teig sind einfach die perfekte Kombination. Diesem leckeren Streuselkuchen nach Omas Rezept kann kein Kind wiederstehen. Ein einfaches Rezept, das immer gelingt und sich ideal zum Backen mit Kindern eignet.

Zutaten für einen Streuselkuchen:

 500 g Mehl

100 g Zucker

300 ml Milch

100g Öl

1 Würfel Hefe

1 Prise Salz

Streusel:

 

400g Mehl

250g Zucker

250g Butter

So wird's gemacht:

Hefe zerbröckeln und in lauwarmer Milch gut verrühren, bis daraus eine Hefemilch entsteht. Hefemilch zudecken und an einem warmen Ort ungefähr 10 Minuten aufgehen lassen.

Das Mehl zusammen mit dem Zucker, dem Öl und einer Prise Salz in einer Schüssel verrühren, die Hefemilch beigeben und mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig kneten. Den fertigen Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ungefähr 1 Stunde zum doppelten Volumen aufgehen lassen.

Den Teig noch einmal durchkneten und wieder für 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Anschliessend den Teig auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegtem Blech auslegen, zudecken und noch einmal ca. 20 Min. gehen lassen.

Streusel Mehl, Zucker und Butter in eine Schüssel geben und zu einem krümeligen Teig kneten. Die Butter sollte hierbei ziemlich weich sein, so dass sie sich gut kneten lässt.

Den Teig vorsichtig mit Wasser bestreichen und die Streusel darauf verteilen. Backofen auf 180°C Heissluft oder 200°C Ober- und Unterhitze anstellen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen für ungefähr 30 Minuten backen.


9. Fruchtigen Obstkuchen selber backen

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Frische Früchte aus dem Garten oder vom Wochenmarkt eignen sich ganz besonders für die Zubereitung saftiger Obstkuchen. Obstkuchen schmecken eindeutig nach Sommer und gute Laune und können je nach Saison mit verschiedensten Obstsorten zubereitet werden. Ob Aprikosen, Zwetschgen oder Kirschen - Dieses Rezept vom Blech ist einfach und gelingsicher!

Zutaten für den Obstkuchen:

 300 g Butter

300 g Puderzucker

300 g Mehl

1 Pck. Vanillezucker

1/2 Pck. Backpulver

6 Eier

1 Prise Salz

1 EL Zitronensaft

1 1/2 kg Obst zum Belegen

Puderzucker zum Bestreuen

So wird's gemacht:

Butter schaumig rühren. Eier, Zitronensaft, Vanillezucker und Puderzucker beigeben und gut mixen.

Mehl und Backpulver vermischen, der Masse beigeben und unterheben.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und die entkernten und halbierten Früchte darauf verteilen.

Kuchen im vorheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen, mit Puderzucker bestreuen und geniessen.


10. Bester Keksteig zum Backen mit Kindern

Vorbereitungszeit: 10 Min.

Backzeit: 5 Min.

Kinder lieben es, Kekse zu backen. Teig kneten, ausrollen, Kekse ausstechen und verzieren macht den kleinen Backmeistern einfach Spass. Dieser Teig eignet sich perfekt zum Backen mit Kindern, da er nicht zu lange im Kühlschrank ruhen muss und danach auch nicht zu weich oder zu bröckelig ist! Ein einfaches und schnelles Rezept für Keksteig zum Ausrollen und Ausstechen!

Zutaten für den Keksteig:

 200 g weiche Butter

120 g Zucker

330 g Weizenmehl

40 g Milch

100 g Speisestärke

1/2 TL gemahlene Vanille

1 Ei

Zum Verzieren: Lebensmittelfarben, Zuckerstreusel, Kuvertüre, Perlen...

So wird's gemacht:

Alle Zutaten für vier Minuten in einem Mixtopf geben (Knetstufe)

Ein Stück Teig entnehmen, ausrollen, Kekse ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Vorgang solange wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.

Kekse in den auf 180°C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen geben und ca. 10 Minuten backen.

Kekse abkühlen lassen und individuell verzieren und gestalten.